European Social Charter

Die Europäische Sozialcharta und ihre Umsetzung in Deutschland

KopfsteinpflasterDeutsch­land rat­i­fizierte die Europäis­che Sozialchar­ta am 27.01.1965 und akzep­tiert 67 der 72 Artikel der Char­ta. Allerd­ings hat Deutsch­land bis­lang nur die ursprüngliche Ver­sion der Europäis­chen Sozialchar­ta rat­i­fiziert.

  • Die rev­i­dierte Europäis­che Sozialchar­ta hat die Bun­desre­pub­lik am 29.06.2007 unterze­ich­net, aber noch nicht rat­i­fiziert.
  • Das Zusatzpro­tokoll der Europäis­chen Sozialchar­ta wurde unterze­ich­net, aber nicht rat­i­fiziert.
  • Das Änderung­spro­tokoll zur Europäis­chen Sozialchar­ta und das Zusatzpro­tokoll über Kollek­tivbeschw­er­den sind von Deutsch­land wed­er unterze­ich­net noch rat­i­fiziert wor­den.

 

Tabelle der akzep­tierten Bes­tim­mungen

Über­sicht über die rat­i­fizierten Bes­tim­mungen
1.1 1.2 1.3 1.4  
2.1 2.2 2.3 2.4 2.5
3.1 3.2 3.3    
4.1 4.2 4.3 4.4 4.5
5        
6.1 6.2 6.3 6.4  
7.1 7.2 7.3 7.4 7.5
7.6 7.7 7.8 7.9 7.10
8.1 8.2 8.3 8.4  
9        
10.1 10.2 10.3 10.4  
11.1 11.2 11.3    
12.1 12. 12.3 12.4  
13.1 13.2 13.3 13.4  
14.1 14.2      
15.1 15.2      
16        
17        
18.1 18.2 18.3 18.4  
19.1 19.2 19.3 19.4 19.5
19.6 19.7 19.8 19.9 19.10
ZP 1 ZP 2 ZP 3 ZP 4  
Rat­i­fiziert Nicht rat­i­fiziert  
ZP: Zusatzpro­tokoll  

 

Zwis­chen 1968 und 2013 hat Deutsch­land 30 Berichte über die Anwen­dung der Sozialchar­ter abgegeben. Nach ein­er Entschei­dung des Min­is­terkomi­tees von 2006 wur­den die Bes­tim­mungen sowohl der Char­ta von 1961 und der rev­i­dierten Char­ta in vier the­ma­tis­che Grup­pen unterteilt. Die Staat­en ver­fassen danach einen Bericht über die Bes­tim­mungen in Bezug auf eine der vier the­ma­tis­chen Grup­pen auf der Basis eines Jahres. Demzu­folge wird über jede Bes­tim­mung der Char­ta ein­mal in 4 Jahren berichtet.

  • The­men­gruppe 1: Beschäf­ti­gung Aus­bil­dung und Chan­cen­gle­ich­heit
  • The­men­gruppe 2: Gesund­heit, soziale Sicher­heit und sozialer Schutz
  • The­men­gruppe 3: Arbeit­nehmer­rechte
  • The­men­gruppe 4: Kinder, Fam­i­lie, Migranten

 

Der 30. Bericht, der am 18. Dezem­ber 2012 ein­gere­icht wurde, bet­rifft die angenomme­nen Bes­tim­mungen über die The­men­gruppe 2 “Gesund­heit, soziale Sicher­heit und sozialer Schutz”, dh:

  • Die richti­gen sichere und gesunde Arbeits­be­din­gun­gen (Artikel 3)
  • Das Recht auf Schutz der Gesund­heit (Artikel 11)
  • Das Recht auf soziale Sicher­heit (Art. 12)
  • Das Recht auf soziale und medi­zinis­che Betreu­ung (Artikel 13)
  • Das Recht auf Inanspruch­nahme sozialer Dien­ste (Artikel 14)

 

Schlagworte